Kategorien
Fitness & Ausrüstung Zubehör

Das Fahrrad in der Wohnung verstauen mit über 50 Aufbewahrungsideen

In den letzten Jahren hat sich das Fahrrad vom einfachen Fortbewegungsmittel und Sportgerät zu einem Lifestyle Produkt entwickelt. Mit dem Aufkommen der Fixies haben spätestens die Hipster das Rad zum Kultobjekt erhoben. Das Rad zeigt man gerne her und es ist Teil der Lebenskultur. Gleichzeitig erlebten Handwerk und Design einen Aufschwung und damit entstanden selbstgemachte stylishe Möbel und Fahrrad Aufbewahrungen.

Ideen für die Bike-Aufbewahrung in der Wohnung

Fahrrad Aufbewahrung in der Wohnung

Wer sich ein teures und schönes Rad kauft, erfreut sich meist selbst am Anblick so sehr, dass man es sehen und in die Wohnumgebung einbetten will. Es ist ja auch eine Art Identität damit verknüpft. Nach dem Motto: „Sag mir, welches Rad du fährst und ich sag dir, wer du bist.“

Ausserdem ist es eine Frage der Sicherheit. Der Keller ist unbeobachtet und kann leichter und geknackt werden als die Wohnung. Dann sind die edlen Renner und wertvollen Mountainbikes fort. Es gibt mittlerweile viele Aufbewahrungsmöglichkeiten, um das Rad in der Wohnung platzsparend und chic zu verstauen.

Hier findest Du unsere Sammlung: https://de.pinterest.com/bikesisters/mit-dem-fahrrad-wohnen/

Kategorien
Mountainbiken Radfahren

Die 5 wichtigsten Checks vor der Mountainbike Reise

Das Wichtigste vor dem Start jeder Fahrradreise ist der Bike Check. Überprüfe die wichtigsten Teile deines Rades. Falls etwas nicht stimmt, behebe es oder gehe vor der Reise in eine Werkstatt. Ansonsten ist der schönste Radurlaub getrübt, denn in den Fahrradwerkstätten in den Radregionen kann es zu Wartezeiten kommen. Wenn dann auch die Ersatzteile fehlen, wird es ein Badeurlaub statt eines Radurlaubes.

Solltest du eine Alpencross Tour vorhaben, oder eine Tour von A nach B ohne Werkstätten an der Route oder mit einer Gruppe unterwegs sein, dann ist der Bike Check vor dem Start umso wichtiger. Die ganze Gruppe warten lassen oder ausfallen, weil das Rad kaputt ist, sind keine guten Alternativen.

Das sind die 5 wichtigsten Checks, die du selbst machen kannst:

Bremsen

Betrachte die Belagstärke auf den Belägen der Scheibenbremse. Nimm in jedem Fall Ersatzbeläge mit.

Die Bremsen sind das Allerwichtigste für deine Sicherheit am Mountainbike! Daher solltest du sie regelmäßig überprüfen. Ist genug Belag auf den Bremsbelägen deiner Scheibenbremsen? Das kannst du mit einer Sichtkontrolle checken. Bei weniger als 0,5mm Belag sollte man wechseln.

Bremsen Druckpunkt prüfen

Spürst du genug Druck, wenn du am Bremshebel ziehst? Der Hebel darf nicht zu leicht gängig sein oder gar bis zum Lenker anschlagen. Wenn du die Bremse ziehst und hältst, darf der Bremshebel nicht weiter nachgeben (blauer Pfeil). Dann ist zu wenig Öldruck vorhanden und es könnte sein, dass Luft in den Bremsleitungen ist.

Federgabel und Dämpfer

Die Federgabel besitzt oben eine Verschlusskappe.

Überprüfe den Luftdruck. Öffne Gabel und Dämpfer wie zur Abfahrt vom Berg, rolle mit dem Rad flach dahin und wippe mit dem ganzen Körper. Wenn Federgabel und Dämpfer zu sehr nachgeben oder zu langsam retour kommen, ist es Zeit die Dämpferpumpe zu verwenden. Die Angaben zum Luftdruck findest du auf den Hersteller Webseiten. Oder du besuchst deine Werkstatt.

Öffne die Verschlusskappe, darunter befindet sich das Ventil.
Beim Dämpfer gibt es auch ein Ventil. Hier ist die Verschlusskappe bereits abgeschraubt.

 

Kette

Diese Kette ist kein Vorbild 😉 Zuerst mit einem Lappen reinigen und dann schmieren (nicht zuviel ansonsten klebt der Schmutz erst recht)

Ist die Kette sauber und geschmiert? Offen gesagt, die auf dem Bild ist schmutzig und gehört gereinigt.

Reifen

Dieses Profil ist hart an der Untergrenze, kann am Hinterreifen auf trockenem Untergrund aber noch gefahren werden.

Hast du genug Profil auf den Vorder- und Hinterreifen? Sollte es nass und gatschig werden, ist es mit abgefahrenen Reifen sehr mühsam. Es gilt, das Profil am vorderen Reifen ist wichtiger als am hinteren. Dennoch mit mehr Profil fährt es sich besser.

Schaltung

Rolle in der Ebene und schalte alle Gänge durch. Lassen sich alle Gänge leicht und präzise schalten? Ohne unbekannte Nebengeräusche? Wenn nicht, ist Schaltung einstellen angesagt.