Kategorien
Fitness & Ausrüstung GPS & Apps

GPX Track auf Google Maps anzeigen und auf dem Smartphone dabei haben

Die heutigen Navigationsgeräte und Smartphones haben viele Funktionen, die das Radfahren erleichtern. Toll ist unter anderem, dass man neue Routen von GPSies, Bikemap, Strava oder wie sie alle heißen, downloaden und nachfahren kann. Doch Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, weshalb ich mir in unbekannten Gegenden immer eine Kopie des Tracks in Google Maps anlege. In Google Maps kann man die Route ansehen, aber nicht „Navigieren“. Diese Funktion hat Google Maps aktuell nicht.

Ich tracke meine Fahrten immer mit GPS Gerät. Das Smartphone verwende ich dafür nicht, da ich nicht möchte, dass der Akku leer wird und ich im Notfall nicht mehr telefonieren kann. Da ich sehr oft alleine radfahre, ist mir das für meine Sicherheit wirklich wichtig.

Auf dem GPS Gerät ist das Display relativ klein und durch die Sonneneinstrahlung kann ich vor allem in Städten, mit vielen großen Straßen, den Verlauf des Tracks oft nicht erkennen. Dazu kommt, dass mein GPS Gerät aus mir unbekannten Gründen manchmal verrückt spielt, weshalb ich es auf Betriebseinstellungen zurücksetzen muss. Dabei verliere ich die gespeicherten Tracks und somit auch den unbekannten Track, den ich nachfahren möchte. Deshalb erstelle ich zur Sicherheit immer eine Google Map mit dem Track, die ich auf dem Smartphone sehen und nachfahren kann.

Gebrauchtes Fahrrad kaufen ja oder nein? Hole Dir die praktische Checkliste zum Ausdrucken.

Wie Du einen Track auf Google Maps als Karte einrichtest

Deinen gewünschten GPX Track auf dem eigenen Computer speichern. Das ist dieselbe Datei, die Du auf dein GPS Gerät spielst. Anschließend am Computer im Browser Google Maps öffnen (in der Smartphone App kann man keine „neue Karte erstellen“).

Track in Google Maps importieren

Melde Dich deinem Gmail Login in Google Maps an.
Öffne das Menü:
Google Maps Menü öffnen

Im Menü auf “Meine Orte” klicken

2-Google-Maps-Meine-Orte-oeffnen

Es öffnet sich diese Ansicht – auf “Karten” klicken

3-Google-Maps-gpx-track-laden

Hier ganz unten auf “Karte erstellen” klicken

4-Google-Maps-gps-track-einrichten

Es öffnet sich ein neues Browser Fenster – hier auf “Importieren” klicken

5-Google-Maps-gps-route-hochladen

GPX Datei auswählen und hochladen

6-Google-Maps-gps-route-hochladen

Schon wird der Track auf Google Maps dargestellt

7-Google-Maps-gps-route-karte

Die Karte anpassen

Jetzt kannst Du der Karte einen Namen geben und dem Track eine andere Farbe und Liniennbreite. Ich verwende immer Rot, da sich Rot am besten von der Karte abhebt.

8-Google-Maps-gps-route-karte

Du kannst die Karte nun weiter bearbeiten, auf Deiner Website einbetten, ausdrucken oder mit jemandem teilen.

Die Karte auf dem Smartphone anzeigen

Um die Karte auf Deinem Smartphone zu sehen, musst du die Google Maps App auf Deinem Smartphone öffnen und eine Verbindung zum Internet haben. (Das ist eine Anleitung für Android, ich nehme an auf einem iPhone funktioniert es ähnlich.) Im Urlaub im Ausland daher vorher im Hotel WLAN öffnen, nicht erst unterwegs (Datenroaming notwendig),

Das Menü aufklappen

9-Google-Maps-App-gps-route-karte

Meine Orte auswählen

10-Google-Maps-App-gps-route-karte

Auf “Karten” klicken

11-Google-Maps-App-gps-route-karte

Auswählen und schon siehst Du den Track auf der Google Map und kannst, wenn du GPS auf dem Smartphone aktivierst, Deinen Standort sehen.

12-Google-Maps-App-gps-route-karte

Ich wünsche Dir viel Spaß auf Deinen Ausfahrten!

Kategorien
Fitness & Ausrüstung GPS & Apps

gpx Track zum Nachfahren mittels Basecamp auf Edge 800 übertragen

Kommt man in eine neue Umgebung sind von anderen Radler_innen bereit gestellte Routen eine wichtige Unterstützung, um die Gegend kennenzulernen. Ich fahre am liebsten mir bekannte Strecken, die ich mit neuen Abstechern und Varianten auf eigene Faust kombiniere.

Diesen Frühling und Sommer verbringe ich in Berlin. Zum Strecken entdecken ist das Mitfahren mit anderen natürlich am einfachsten.

Du willst nicht immer alleine radfahren und suchst andere Bikerinnen?
Auf der BIKESISTERS Radpartnerinnen-Karte findest Du Frauen, die Mitfahrerinnen für gemeinsame Ausfahrten suchen.
Women only.

Auf eigene Faust sind GPX Tracks hilfreich. Diese kann man auf Plattformen wie gpsies.com oder gps-tracks kostenlos downloaden.

Wenn ich allein unterwegs bin, lade ich mir den Track zur Sicherheit auch in Google Maps hoch.

GPX Dateien auf Garmin übertragen

Überträgt man die GPS Dateien mit dem von Garmin zur Verfügung gestellten Programm „Basecamp“ an das GPS Gerät kann man sie nachfahren.

So funktioniert das auf einem Windows Rechner:

Die .gpx Datei in Basecamp öffnen. Ich klicke zu diesem Zweck doppelt auf den Dateinamen, dadurch öffnet sich die Datei direkt in Basecamp. Oder man klickt mit der rechten Maustaste auf den Dateinamen und wählt dann „Öffnen mit“ es erscheint dieses Fenster.
gpx-basecamp

Basecamp öffnet sich und der Track ist in der Bibliothek zu sehen.
tour-in-basecamp

Man verbindet das GPS Gerät mit dem PC und markiert den gewünschten Track mit der Maus und klickt auf die rechte Maustaste. Es erscheint ein Menü, man wählt „Senden an“. Es öffnet sich dieses Fenster:
sendenan

Interner Speicher auswählen (nur so zeigt der Garmin den Track auf dem Gerät an).
Fertig.

Zur Sicherheit lege ich mir immer bei neuen unbekannten Routen eine Kopie des Tracks in Google Maps. Dazu findest Du hier eine Anleitung: Wie man in Google Maps einen GPS Track importiert und anzeigt.

Du willst an einem Rennrad Rennen teilnehmen?
Hole Dir den BIKESISTERS Guide "Dein erstes Rennrad-Rennen" (auch wenn es Dein zweites oder drittes Rennen ist).
Mit zeitsparenden Tipps für Organisation, Vorbereitung und Taktik.

Kategorien
Fitness & Ausrüstung GPS & Apps

Velomap unter Windows am Garmin GPS installieren

Ich benutze das Garmin GPS Edge 800. Wenn ich auf Urlaub bin oder in einer anderen Umgebung ist es notwendig, dass ich eine neue Karte am GPS installiere. Das ist eine der Tätigkeiten, die man vielleicht 1-2 mal im Jahr macht. Oder seltener. Jedesmal aufs Neue vergisst man, wie es funktioniert hat.

Kategorien
Fitness & Ausrüstung Zubehör

3 Dinge, die unbedingt ins Fahrrad Reisegepäck müssen

Trotz sorgfältigem Fahrrad Check kann es auf einer Tour immer zu Pannen kommen. Sicher sein, dass ein Fahrradshop in der Nähe ist, kann man nicht. Daher gehören diese Ersatzteile für dein Rad in das Reisegepäck.

Bremsbeläge

Trotz Sichtkontrolle – wer engagiert bergab fährt, muss oft bremsen, da kann es schon mal passieren, dass man plötzlich auf Metall bremst. Dann ohne neue Bremsbeläge mitten in den Bergen zu stehen ist wenig amüsant. Daher gehören Ersatz Bremsbeläge in den Werkzeugbeutel.

Mitnehmen schadet nicht. 2 Ersatzschläuche und zum Rad passende Bremsbeläge.
Mitnehmen schadet nicht. 2 Ersatzschläuche und zum Rad passende Bremsbeläge.

Zwei Schläuche

So ein Schlauch ist schnell kaputt. Am Gardasee habe ich Touren erlebt, wo mir an einem Tag 2 Schläuche kaputt gegangen sind. Das kann passieren, wenn zu wenig Luft im Reifen ist und man über eine Kante oder einen scharfen Stein fährt. Das führt zum sogenannte „Snake Bite“,“ 2 Löchern im Schlauch, die aussehen als ob eine Schlange zugebissen hätte. Darum 2 Schläuche ins Gepäck, 1 in den Werkzeugbeutel am Rad oder im Rucksack.

Schaltauge (Ausfallende)

Schaltauge befestigt das Schaltwerk am Rahmen
Das Schaltauge verbindet den Rahmen und das Schaltwerk. Ist es kaputt, ist die Fahrt beendet.

Das Schaltwerk ist über das Schaltauge am Rahmen befestigt. Falls bei einem Sturz das Schaltwerk verbogen wird und man möchte es zurückbiegen, bricht die Verbindung leicht – das Schaltauge ist kaputt. Dieses kann durch keine Hilfsmittel ersetzt werden, sondern man braucht ein neues Schaltauge.

Schaltauge oder auch Ausfallende genannt
Schaltaugen sind nicht teuer und gehören auf langen Touren in den Bergen in den Werkzeugbeutel.

Ist man ein paar Tage unterwegs, kann die Fahrt nicht fortgesetzt werden. In den meisten Bikeläden gibt es die Schaltaugen nicht lagernd, da sie von den Fahrradherstellern produziert werden. Daher sollte man sich zuhause ein Schaltauge kaufen und es immer mitnehmen.

Merken

Kategorien
Mountainbiken Radfahren

Die 5 wichtigsten Checks vor der Mountainbike Reise

Das Wichtigste vor dem Start jeder Fahrradreise ist der Bike Check. Überprüfe die wichtigsten Teile deines Rades. Falls etwas nicht stimmt, behebe es oder gehe vor der Reise in eine Werkstatt. Ansonsten ist der schönste Radurlaub getrübt, denn in den Fahrradwerkstätten in den Radregionen kann es zu Wartezeiten kommen. Wenn dann auch die Ersatzteile fehlen, wird es ein Badeurlaub statt eines Radurlaubes.

Solltest du eine Alpencross Tour vorhaben, oder eine Tour von A nach B ohne Werkstätten an der Route oder mit einer Gruppe unterwegs sein, dann ist der Bike Check vor dem Start umso wichtiger. Die ganze Gruppe warten lassen oder ausfallen, weil das Rad kaputt ist, sind keine guten Alternativen.

Das sind die 5 wichtigsten Checks, die du selbst machen kannst:

Bremsen

Betrachte die Belagstärke auf den Belägen der Scheibenbremse. Nimm in jedem Fall Ersatzbeläge mit.

Die Bremsen sind das Allerwichtigste für deine Sicherheit am Mountainbike! Daher solltest du sie regelmäßig überprüfen. Ist genug Belag auf den Bremsbelägen deiner Scheibenbremsen? Das kannst du mit einer Sichtkontrolle checken. Bei weniger als 0,5mm Belag sollte man wechseln.

Bremsen Druckpunkt prüfen

Spürst du genug Druck, wenn du am Bremshebel ziehst? Der Hebel darf nicht zu leicht gängig sein oder gar bis zum Lenker anschlagen. Wenn du die Bremse ziehst und hältst, darf der Bremshebel nicht weiter nachgeben (blauer Pfeil). Dann ist zu wenig Öldruck vorhanden und es könnte sein, dass Luft in den Bremsleitungen ist.

Federgabel und Dämpfer

Die Federgabel besitzt oben eine Verschlusskappe.

Überprüfe den Luftdruck. Öffne Gabel und Dämpfer wie zur Abfahrt vom Berg, rolle mit dem Rad flach dahin und wippe mit dem ganzen Körper. Wenn Federgabel und Dämpfer zu sehr nachgeben oder zu langsam retour kommen, ist es Zeit die Dämpferpumpe zu verwenden. Die Angaben zum Luftdruck findest du auf den Hersteller Webseiten. Oder du besuchst deine Werkstatt.

Öffne die Verschlusskappe, darunter befindet sich das Ventil.
Beim Dämpfer gibt es auch ein Ventil. Hier ist die Verschlusskappe bereits abgeschraubt.

 

Kette

Diese Kette ist kein Vorbild 😉 Zuerst mit einem Lappen reinigen und dann schmieren (nicht zuviel ansonsten klebt der Schmutz erst recht)

Ist die Kette sauber und geschmiert? Offen gesagt, die auf dem Bild ist schmutzig und gehört gereinigt.

Reifen

Dieses Profil ist hart an der Untergrenze, kann am Hinterreifen auf trockenem Untergrund aber noch gefahren werden.

Hast du genug Profil auf den Vorder- und Hinterreifen? Sollte es nass und gatschig werden, ist es mit abgefahrenen Reifen sehr mühsam. Es gilt, das Profil am vorderen Reifen ist wichtiger als am hinteren. Dennoch mit mehr Profil fährt es sich besser.

Schaltung

Rolle in der Ebene und schalte alle Gänge durch. Lassen sich alle Gänge leicht und präzise schalten? Ohne unbekannte Nebengeräusche? Wenn nicht, ist Schaltung einstellen angesagt.

Kategorien
Fitness & Ausrüstung GPS & Apps

OpenMTBMap installieren am Garmin Edge 800

Leider ist das Installieren von Landkarten auf dem Garmin Edge 800 nicht ganz einfach. Egal welchen Kartentyp man verwendet. Wenn man diese Schritte ein paar Mal selbst gemacht hat, wird die Anwendung sicher einfacher, aber für Neulinge soll diese Anleitung eine kleine Hilfestellung bieten.  Ich verwende als Computer Betriebssystem: Windows7, als Kartenmaterial die openstreetmap für Österreich und als Software für das Verwalten der Tracks: Basecamp (das Tool Mapsource wird von Garmin nicht mehr unterstützt).

Du willst an einem Rennrad Rennen teilnehmen?
Hole Dir den BIKESISTERS Guide "Dein erstes Rennrad-Rennen" (auch wenn es Dein zweites oder drittes Rennen ist).
Mit zeitsparenden Tipps für Organisation, Vorbereitung und Taktik.

Anleitung OpenMTBMap am Garmin Edge 800 installieren

1. Openmtbmap für das jeweilige Land downloaden unter http://openmtbmap.org/download/ am Computer speichern, den Pfad merken, wohin man es gespeichert hat!

2. Die Datei (bei mir) austria.exe per Doppelklick öffnen und Installation durchführen.
Kartentyp Classic wählen.

3. Die Kartendateien werden am Computer in den ausgewählten Ordner gespeichert (bei mir C:/Garmin/openmtbmap/austria)

4. Diesen Ordner öffnen und die Datei create_gmapsupp.img.bat suchen und Doppelklicken.
Ein Fenster öffnet sich -> 0 auswählen
Die Datei gmapsupp.img wird im Ordner c:/Garmin/openmtbmap/austria erzeugt.

5. wieder in den Ordner c:/Garmin/openmtbmap/austria gehen
-> datei gmapsupp.img kopieren
-> GPS Geräte per USB an Computer anschließen
-> auf SD Karte Ordner /garmin anlegen
-> gmapsupp.img auf der SD Karte in den Ordner /garmin kopieren
-> gmapsupp.img umbennen in austria.img

Fertig.

Um die Tracks verwalten zu können, braucht man Basecamp.
http://www8.garmin.com/support/download_details.jsp?id=4435

Um Aktivitäten auszuwerten, verwende ich Garmin Connect und Strava, mit dem man auch alle Trainings verwalten kann.

Zur Sicherheit lege ich mir immer bei neuen unbekannten Routen eine Kopie des Tracks in Google Maps. Dazu findest Du hier eine Anleitung: Wie man in Google Maps einen GPS Track importiert und anzeigt.

Kategorien
Fitness & Ausrüstung Kleidung Zubehör

Ausrüstungstipps fürs Mountainbiken

Schutzausrüstung

  • Radhelm ist immer PFLICHT. Im Bikepark oder beim Enduro ist ein Full-Face Helm anzuraten.
  • Rad-Handschuhe (fingerlos, besser und sicherer ist es aber mit kompletten Handschuhen)
  • Rad-Brille (für klare Sicht als Schutz vor Insekten und Steinen, im Wald helle Gläser verwenden)
  • Protektoren für Beine und Arme

Bekleidung (atmungsaktiv, mehrere Schichten)

  • kurze Radhose
  • lange Radhose
  • Regenjacke (Gore Tex)
  • Regen-Überhose
  • Radschuhe
  • Socken
  • atmungsaktives T-Shirt
  • dünner Fleecepulli
  • dicke Fleecejacke
  • Helmtuch/Stirnband
  • Trinkflasche
  • Tourenproviant
  • Sonnenschutz
  • Fotoapparat + Zubehör
  • GPS Gerät + Zubehör
  • Taschentücher
  • persönliche Medikamente
  • Geldbörse, Kreditkarten
  • kleiner Rucksack
  • Kettenschmierstoff
  • Ersatzschlauch
  • Ersatz- Bremsbeläge
  • Schaltauge

zusätzlich fürs Hotel:

  • Freizeit-Bekleidung
  • Waschzeug
  • ev. Sauna/Dampfbad Besuch mitbedenken.