Specialized Stumpjumper FSR Elite 2011

Das Stumpjumper ein großartiges und vielseitiges Mountainbike. Es eignet sich für Leute, die gerne lange Touren fahren und bergab lieber den Singletrail als die Schotterpiste wählen genauso wie für die Freunde der Forststraße.

Die Laufräder meines eigenen Mountainbikes sind nun seit 5 Wochen in Reparatur. Hätte mir Radsport Wagner (die können für die lange Wartezeit nichts dafür) nicht das Stumpi als Testbike geborgt, ich wäre wohl depressiv und nicht gut anzusprechen. Alle die regelmäßig Biken, wissen wovon ich rede.

Nun, da ich das Stumpjumper schon so lange fahre, schreibe ich einen kurzen Testbericht. Ich habe das Bike in Größe M. Ich bin 170cm groß, ich könnte daher die small oder medium Variante fahren. Ich glaube, wenn ich das Bike kaufen würde, würde ich mir Größe small nehmen. Das Handling beim medium Modell ist mir persönlich zu schwer. Ich bin ein small Bike gewöhnt. Aber wer es kaufen möchte, merkt sicher beim Probefahren, was besser passt.

Super finde ich den Brain Dämpfer beim Hinterrad. Einmal eingestellt, merkt der Dämpfer von selbst, wann er sich öffnen muss und wann nicht. Kein lästiges Öffnen und Schließen des Dämpfers während der Fahrt mit der Hand mehr. Und kein Wippen beim bergauf fahren.

Die Fox F140 RL-Luftfedergabel mit einstellbarer Zugstufe und Lockout arbeitet verlässlich, schluckt trotz „nur 140mm“ größere Hindernisse ohne Murren. Das Shimano XTR Shadow-Schaltwerk mit Karbonkäfig schaltet mit 2 Ritzeln vorne und 9fach hinten präzise durch.

Mit rund 13 kg ist das 26″ Aluminium Rahmen Stumpjumper eine gute Wahl und ein Alleskönner. Von der Forststraße bis zum Freeriden – es kann alles aus dem Effeff.

Getagged unter:

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich bei:
avatar
wpDiscuz