Testbericht: Specialized Enduro Expert Carbon 26

Ich habe es! Das beste Rad der Welt: das Specialized Enduro Expert Carbon. Das giftgrüne Wunderwerk der Radtechnik und ich haben 200 km und 7.000 Höhenmeter hinter uns. Und ich bin fasziniert.

Das Rad gibt mir das Gefühl bergab eine Klasse besser zu fahren, obwohl das letzte Fahrtechniktraining eine Saison zurückliegt. Auf den anspruchsvollen Trails rund um den Gardasee habe ich manchmal das Gefühl das Bike fährt von alleine. Ein wenig gefürchtet habe ich mich vor den steilen Anstiegen und täglichen 1.400 Höhenmetern auf den Gardasee Touren. Noch dazu ohne Klickpedale, sondern mit Plattformpedalen (sind nicht beim Bike dabei). Die große Frage war: Wie würde sich das Enduro bergauf fahren, würde ich es schaffen oder schlapp machen? Doch kein Problem, das leichtgewichtige Enduro mit seinen 12,7 kg zeigt keine Anzeichen, dass das Vorderrad abheben würde, oder dass mir die Luft ausgehen müsste. Es lässt sich perfekt bergauf fahren.

Bergab haben das Bike und ich einen Mörderspaß und fliegen gemeinsam die Trails hinunter. (Ja, ich bin am 6er Trail einmal vom Rad geflogen, aber wegen eines Fahrfehlers, das Enduro war vollkommen unschuldig 🙂

Ich bin 1,68cm groß und habe mir die Rahmengröße M genommen. Die Small Variante hätte mir auch gepasst, aber da ich nicht nur im Bikepark fahre, sondern auch Touren, ist das M ideal für mich.

Hier gibt es einen weiteren Testbericht aus dem Mountainbike Magazin.

Getagged unter:

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich bei:
avatar
wpDiscuz